Schlümpfi, wie geht es weiter?

Guten Morgen Gast. Schön dass Du mal wieder hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Bäerli's Treff für Katze, Tier und Hobby"-Team.
  • Nach der Blutentnahme, war Schlümpfi total durcheinander,sie lief den ganzen Tag mauzend hinter uns her. Sie ist echt sehr empfindlich. Die Blutwerte waren nicht tausend prozentig, woraufhin sicherheitshalber noch ein Fiv und Leukosetest gemacht wurde, dieser war zum Glück neg. und wenn wir Schlümpfi als fit erachten soll sie trotzdem am Mittwoch operiert werden.

    könnte mal ein kleiner Virusinfekt sein.

    Ich bin so unendlich aufgeregt und hab soooo Angst, ich wünschte wir hätten schon 10 Tage weiter.

    Das Antimüller Hormon hat übrigens angezeigt, dass definitiv Rest Eierstockgewebe vorhanden ist und nicht vielleicht doch noch eine andere Ursache in Frage kommt.


    Sie vertraut uns so sehr und ist so anhänglich, ich komm mir grade wieder so gemein vor. Ich weiss, dass wir ihr nur helfen wollen, aber trotzdem.

  • oh , na das ist ja schon mal positiv, wenn die Diagnose mit dem Eierstockgewebe bestätigt wurde.


    Ich kann mich sehr gut einfühlen in dich liebe nara , :knuddel1: wenn man so etwas vor sich hat ,

    leidet man selber am Meisten, gerade auch wenn die Mieze so ein liebenswertes Geschöpf ist.


    Aber es wurde ja nun alles abgeklärt und ich fast sicher, dass nach der OP dann alles OK sein wird.

    Dafür drück ich euch beide :gedrueckt::gedrueckt::daumen::daumen:

  • Antimüller Hormon noch nie gehört, wieder was dazu gelernt. Es zeigt aber, dass sie nicht umsonst operiert wird.

    Hoffe sie finden nun alles Restgewebe und sie erholt sich rasch wieder :daumen::daumen:

    Deine Angst kann ich nachvollziehen :streicheln: aber es nützt ja nix auf Dauer mit den mistigen Hormontabletten :(


    Liebe Streichler an die Süße :katzegrau: Ihr schafft das <3

  • Wir warten....... Hab mal schnell ne Frage, hatten der Tierärztin von dieser Halskrause erzählt, sie meinte, sollen wir nachher mitbringen, weil sonst sollten wir bei ihr nen Body kaufen .... hab bissl Sorge, dass sie mir nur was verkaufen möchte..... habe sowas gekauft, für nach der OP, Schlümpfi ist ja relativ klein und zierlich. Ist das nun falsch? Dachte, extra was weiches, damit sie damit auch bequem liegen kann .

    20210609_113737.jpg

  • So, Tierärztin hat gerade angerufen. In Schlümpfis Bauch ist laut ihrer Aussage nichts mehr dort, wo es ein müsste, sie vermutet, dass man ihr mal die Gebärmutter mit Jungen entfernt hat, aber sie hat nach langem Suchen Restgewebe in der Nähe der Niere gefunden, was wohl mit Gefässen verbunden war und sie denkt, dass es Eierstocksgewebe war. Sie hat den ganzen Darm rausgeholt, wirklich überall geschaut.


    Dieses Gewebe ist nun in Formalin eingelegt und könnte untersucht und dann als Eierstocksgewebe identifiziert werden. Was aber nochmal 86 Euro extra kostet.


    Wir können aber auch abwarten, ob sie nochmal rollig wird oder nicht.

    Mit der Gewebeuntersuchung hätten wir nur Gewissheit, jetzt schon.


    Was sie nun leider festgestellt hat, das Schlümpfi FORL hat und schon ziemliche Entzündungsherde an den Zähnen, das heisst man muss ihr alle Zähne entfernen.


    Aber da das laut Aussage der Tierärztin nochmal so 2 Stunden dauert bei FORL ,ging das jetzt natürlich nicht.


    Sollen Schlümpfi beobachten, weil das wohl mit starken Schmerzen einhergeht.


    Das arme Ding. Sie sass laut Aussage der Ärztin schon im Körbchen, um sieben Uhr können wir sie abholen.

  • au backe , da hat sie ja Einiges hinter sich , die liebe Schlümpfi - und auch noch vor sich !!!


    Ich wünsche der Süßen gute Erholung ..... :katzeschwarz::katzeessen::schlafkatze:


    Hört sich an, als wäre die Tierärztin sehr gründlich gewesen .... da wird jetzt alles raus sein, was nicht hingehört!


    Das mit FORL ... ist schade ... da kommt wohl dann noch eine OP auf sie zu?


    Was hat sie denn zu deiner mitgebrachten Halskrause gesagt?


    Alles Liebe für Schlümpfi und alles Gute .... sie wird sicher erstmal viel schlafen.

  • GsD sie hats hinter sich :streicheln: und Ihr könnt sie gleich abholen.

    Nimm die weiche Halskrause ruhig mit. Sollte sie bereits einen Body anhaben, würde ich den auch dran lassen. Es ist ja doch ne größere OP gewesenj und so ein Body schützt nicht nur vor Geknabber/Gelutsche sondern unterstützt auch den gesamten Bauchbereich.


    FORL ist großer Mist :( und ja die Zähne sollten möglichst alle raus. Unser Minnchen bekam sie schon im Alter von 2 Jahren fast alle raus. Die 4 Caninis blieben drin, 2 Jahre später waren die oberen fällig und ihren letzten hat sie in 2020 von selbst verloren. Dieses in mehreren Sitzungen entfernen würde ich heute, wo ich mehr informiert bin nicht mehr machen lassen. Es ist immer wieder ne Narkose und danach Rekonvaleszenz und das schlaucht.


    Jetzt soll die Süße sich erstmal erholen und dann würde ich die nächsten Monate beobachten in ihrem Verhalten. Futtert sie nicht ordentlich, zeigt sie Schmerzen, kleckert sie beim mampfen, so was eben halt. Unser Minnchen futterte z.B. probemlos, nagte aber gerne auf Hartem rum, wie ein Baby mit Beißring während der Zahnungszeit. Schmerzen zeigt sie seit jeher immer schon an, in dem sie sich zurückzieht bzw. auch am ganzen Körper zittert.

    Und ja, FORL soll sehr schmerzhaft sein :(


    :mädelknuddi::katzegrau::daumen::daumen: für baldige Erholung. Ach, das Mäuserl hat wohl auch bei vielem HIER geschrieen :(

  • Danke, sie ist immer noch total wackelig und schläft nur. Was mich heute etwas beunruhigt hat, waren so Rasselgeräusche beim Atmen, wie bei einer Verschleimung, aber Luftnot hat sie nicht, atmet trotzdem ganz ruhig und auch nicht wie bei Luftnot mit offenem Mäulchen. Denke, dass wir da noch warten können, zumindest bis heute Abend, weil schlimmer wird es nicht.

    Die Sprechstundenhilfe meinte, könne mal sein vom intubieren, hatte ja eine Inhalationsnarkose.

    Hab jetzt erfahren, dass das mit den Zähnen nochmal eine sehr teure Angelegenheit ist und ich habe auch so gedacht, dass wenn wirklich nur einmal alle Zähne entfernt werden und nicht nochmal immer wieder Narkose, ich sehe ja, wie schlecht sie das verträgt, sie ist wirklich sehr empfindlich. Das wäre totale Quälerei.

    Wir werden sie aber beobachten, was das angeht.

    Bei den Kosten reicht sie Spanne von 200 bis 1000 Euro. Ich denke, dass wir so bei 500 liegen, das ist

    natürlich Hammer viel.

    Ich danke euch auf diesem Weg nochmal fürs Daumen drücken und hoffe, das alles gut wird und auch wirklich die Sache mit der Rolligkeit nun vorbei ist.

    Sie sieht so elendig aus , wie sie so da liegt. Musst heute Morgen dann wirklich mal weinen. Sie tut mir sooo leid.

  • Auch von mir alles, alles Liebe und Gute für die Süße :katze: Auch ich hoffe, dass sie bald wieder fit ist und auch nicht mehr rollig wird. :daumen::daumen::daumen::daumen: Sind denn die Atemgeräusche jetzt wieder weg? Das hoffe ich sehr.

    Nun auch noch die Zähne, meine Trulla hatte zwei FORL OP's ist schon eine schlimme Sache. :heuli:

    Ich kann dich so gut verstehen, wie sehr man leidet wenn es seinem Liebling nicht gut geht. <3:helfen:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!