Der Zorn der Einsiedlerin

Guten Morgen Gast. Schön dass Du mal wieder hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Bäerli's Treff für Katze, Tier und Hobby"-Team.
  • Mal wieder ein Krimi von Fred Vargas - Adamsberg Bd. 12


    Der Zorn der Einsiedlerin


    Inhalt:


    Im Süden Frankreichs sterben mehrere Männer - angeblich sind sie dem Biss der Einsiedlerspinne zum Opfer gefallen. Allerdings reicht das Gift einer einzigen Spinne nicht aus, um einen Menschen zu töten. Adamsberg und sein Team von der Brigade Criminelle des 13. Pariser Arrondissements ermitteln. Seine Nachforschungen führen den eigenwilligen Kommissar zu einem Waisenhaus bei Nîmes und zu einer Gruppe von Jungen, die dort in den 1940er-Jahren lebte.


    Und plötzlich erscheinen die Todesfälle, die bislang nicht als Morde betrachtet wurden, in einem anderen Licht ...


    Zitat


    »Kommissar Adamsberg, der Wunderbare, zwischen tödlichen Spinnen, finsteren Legenden und mörderischen Kindheiten.« DIE WELT



    Der Zorn der Einsiedlerin

  • ui, Fred Vargas.... ich hab zwei Bücher von ihr, aber beim 1. Buch (Die Nacht des Zorns) bin ich mit ihrem Erzählstil nicht klar gekommen. Das war sehr flapsig geschrieben und manchmal wusste ich nicht, wer von den Darstellern da was nun sagt. Von daher zögere ich gerade mit dem anderen Buch (Das barmherzige Fallbeil) überhaupt anzufangen...

    Ich glaube, du hast da schon mehr von ihr gelesen, calantherosea ?

  • oh ja liebe claudia , ich habe alle Krimis von ihr gelesen, wo der Kommissar Adamsberg dabei ist,

    auch das mit den drei Studenten, die mit von der Partie sind und bei den Ermittlungen helfen.

    Ich finde ihren Humor irgendwie genial und Adamsberg und sein Partner schaffen es, die Fälle zu lösen,

    obwohl die beiden ziemlich verschieden sind ..


    Das barmherzige Fallbeil hab ich gelesen - ahja und auch die Macht des Zorns .... hab gerade geguckt.


    Kann schon sein, dass es nicht DEIN Schreibstil ist Claudia .... aber vielleicht schaust du ja doch nochmal.



    hier alle ... außer dem neuen Band ... der fehlt da noch ...


    Fred Vargas - Reihenfolge der Bücher

  • klar, ich hab ja noch das zweite Buch. Aber ich warte noch etwas, bis ich kein anderes Buch von meinen Lieblingsautoren mehr hier habe. Bei der Isabelle Allende hatte ich auch am Anfang so arge Schwierigkeiten und nach einem zweiten Versuch - die Geschichten sind ja schon toll und haben was - hab ich ihre Bücher verschlungen....

  • Das war mal wieder ein Krimi vom Feinsten..


    Von der Story her verstand ich erst nicht, was die überfahrene Frau und die Findung des Täters, wer dies getan hat, mit dem eigentlichen Titel des Buches zu tun hat. Hat es auch nicht, es war nur der Aufhänger dafür, dass der Kommissar Adamsberg aus Irland zurück geholt wurde, damit er den Fall übernimmt. Er hat diesen auch innerhalb 24 Stunden mit seinem Gespür für die Feinheiten der Spuren brilliant gelöst.


    Aber während der Ermittlungen stößt er im Großraumbüro der Brigade auf eine Recherche seines Kollegen, der sich für Einsiedlerspinnen interessiert. Er studiert, was dieser heraus gefunden hat und lernt Einiges über diese Tiere. Gleichzeitig – oder zufällig – gibt es Todesfälle von alten Männern, die genau mit diesem Spinnengift zu Tode gekommen sind. Da dies aber von der Sache her unwahrscheinlich ist, das Labor jedoch eindeutige Hinweise dafür hat, beginnt er zu recherchieren.


    Wie das in einem Kriminalfall ist, werden alle möglichen Hintergründe der Opfer gesucht, mögliche Motive, Lebensläufe, Krankheitsgeschichten, Polizeiakten .. usw. dabei stoßen sie auf Gemeinsamkeiten, die zu einem Kinderheim vor 60 Jahren führen. Die Toten haben dort gelebt und haben dort ihre ganz eigene grausame Geschichte mit anderen Kindern geschrieben... Fällt das nun auf sie zurück? Sinnigerweise nannten sie sich damals die Einsiederspinnenbande.


    Doch damit nicht genug, auch Frauen kommen ins Spiel, die damals und auch später von ihnen belästigt und vergewaltigt worden sind. Wer hat noch damit zu tun und warum wurden die Bandenmitglieder gedeckt? Allein die Tatsache, dass diese schwierigen Kinder keiner haben wollte, kann nicht die Erklärung dafür sein, dass ihre Machenschaften nicht geahndet worden.


    Aber es kommen noch andere Sachen ans Licht … denn EinsiedlerInnen gibt es noch in einem anderen Zusammenhang … auch werden sie Reklusen genannt, die ein ganz eigenes Leben führten, damals … auch das wird recherchiert und so langsam kristallisiert sich das ganze Mosaik heraus, das mehrere Schicksale von früher aufdeckt – bis hin zu den inszenierten Morden mit diesem Spinnengift. Ein Rachefeldzug von Jemandem, der intelligent und perfekt organisiert tötet.


    .


    Jedoch ist in dem Buch nicht nur dieser Fall zu finden, der zwar umfangreich und komplex ist, die Geschichte um Adamsberg und seine Kollegen bietet noch viel mehr … Zitate, die es in sich haben, Metaphern, Tiefsinnigkeiten und ein ganz eigener Humor, Schrulligkeit, verschied. Fähigkeiten, die sich unter den Kollegen aufteilen und wo jeder seinen Platz findet, - es macht Spaß zu lesen, wie sie alle miteinander harmonieren – oder auch nicht – denn eine bestimmte Person behindert die Ermittlungen, so dass am Anfang nur eine kleine Gruppe ermittelt – aber auch das wird virtuos gemeistert …. es ist einfach eine Freude, dies alles zu lesen, mit den Leuten und Charakteren mitzugehen, Rückschläge in der Ermittlung mitzuerleben, die sich aber nicht abschrecken lassen, immer weitere und neue Wege in den Motiven zu finden und bis zum letzten zu gehen, was letztendlich auch von Erfolg gekrönt ist ….


    Fred Vargas muss man einfach gelesen haben!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!