Hygiene im Katzenklo

Guten Tag Gast. Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Bäerli's Treff für Katze, Tier und Hobby"-Team.
  • :winke:


    Ich würde gerne einfach mal folgendes Wissen:


    - Wie oft wechselt ihr bei klumpender Streu die gesamte streu aus?

    - Wie oft wascht/wischt ihr die Katzentoilette aus?

    - Wie oft macht ihr Pipi/Kacka aus dem Klo/den Klos eurer Katzen weg?


    Und die, die mehrere Katzen haben: Eure Katzen haben alle ein eigenes Klo oder?


    Ich hab da schon sehr viel unterschiedliches gelesen, wahrscheinlich gibt es da eh nicht nur einen richtigen Weg. Würd mich einfach interessieren, wie das bei euch so ist :)


    Wir haben die gesamte Streu noch nicht ausgetauscht (wir haben diese Streu aber erst seit 2 oder 3 Wochen).

    alle 1-2 Wochen gebe ich das ganze Streu raus und wische das katzenklo einmal aus (wobei da meistens nicht viel zu tun ist)

    und säubern tun wir es eigentlich 1x morgens und 1x abends. Bzw. wenn ich sehe, dass sie gerade groß reingemacht hat, dann mach ich es gleich weg. Dafür dann zB. abends nicht nochmal extra wenn nur 1 Pipi-Klumpen drinnen ist.


    Wie ist es bei euch? :verschmitzt :

  • bei mir werden täglich die Klumpen entsorgt. Wie ich noch zwei Katzen hatte hab ich auch mal früh und abend die Klumpen raus gemacht.

    Ich habe zwei Kaklo für zwei Katzen gehabt. Es heißt zwar für jede Katze ein eigenes + ein Reserveklo aber so viel Platz hab ich gar nicht und zum anderen, da ich sehr viel sauber mache, war das dann auch nicht nötig. (Meiner Meinung nach halt)


    Geputzt werden die Klos ein- bis zwei mal die Woche. Je nachdem, ob Vinc (der ja leider nicht mehr da ist) wieder mehr an den Rand gemacht hat.

    Dazu hab ich nachdem die Klumpen draußen waren, das "gute" Streu in einem Eimer geschüttet und dann konnte ich mit heißem Essig-Wasser das Kaklo reinigen. Anschließend das gebrauchte Streu wieder rein und ggf. neues Streu auffüllen. Total ausgewechselt habe ich das Streu eigentlich nicht. Wie gesagt immer wieder neu aufgeschüttet.

    An sich mache ich es auch jetzt noch so, wo ich nur noch Zoe habe. Da sie aber immer schön brav in die Mitte des Kaklo geht, gibt es das Problem nicht mit den anpinkeln am Rand und somit derzeit nur einmal die Woche was das auswaschen angeht....

    Die zwei Kaklo sind aber geblieben. Sie macht da schon einen Unterschied ,ob das eine für das große Geschäft ist und das andere für das Kleine. Bis jetzt hat sie in dem einen noch nie ihr großes Geschäft darin gemacht.

  • Wir haben zwei Katzenklos, die hast du im anderen Beitrag schon gesehen,


    die Böller mach ich täglich, bei 2 Katzen notwendig, da reichen dann auch die beiden Katzentoiletten aus, alles raus machen wir gar nicht, auswischen braucht es innen auch nicht, weil die Katzen ja dorthin zurück gehen, wo sie sich auch nastentechnisch wiederfinden .. aber wir füllen auf, wenn das Streu immer weniger wird, denn das wird ja mit den Böllern und Pfützchen mit weggetragen.

  • Wir haben 5 Kaklos, da 2 Etagen. Benutzt werden täglich aber nur die 3 in der unteren Etage.

    Pipiklümpkes und Kot wird fast sofort nach "Legung" rausgenommen (sonst futtert das Hundemädchen das Dicke). Alle 2 Wochen werden die Kaklos komplett ausgeleert und geschrubbt bzw. auch öfters bei Bedarf. Derweil die Älteste nen Randpinkler ist ^^ Nein, nicht drüber, sondern sie lässts nah am Innenrand runterlaufen. Streu fülle ich nur immer wieder auf, Komplettwechsel mache ich eigentlich nur nach Wurmkur.

  • Wir haben 4 Klos für 2 Katzen. 2 Im Keller, 1 „draußen“ im Wintergarten und 1 im Gang.

    Mit ganz wenigen Ausnahmen wird immer nur eines benutzt - allerdings wird gewechselt…..

    Ausgeräumt wird in der Früh und am Abend, alle 2 Wochen werden die Klos gewaschen. Das noch brauchbare Streu wird weiterverwendet.

  • Hallo Gast schau doch mal bei Zooplus vorbei
    zooplus.de
  • Komplettwechsel mache ich eigentlich nur nach Wurmkur.

    Wann nach der Wurmkur? Also direkt nach Gabe der Tablette oder einen Tag danach? Unsere Tierärztin meinte zwar, dass es nicht notwendig ist, das gesamte Streu zu wechseln, aber ich bin mir irgendwie nicht ganz sicher...

  • Tommy ist ja wohl als Freigänger geboren, aber seine Stinkerchen muß er unbedingt im Haus hinterlassen. So hab ich 2 Katzenklos im Haus, die dürfen aber keinen Deckel haben sondern müssen einfach rundum offene Schalen sein, sonst landet die Hinterlassenschaft davor und nicht drin.

    Sollte er 24 Stunden ausser Haus verbringen würde er bei jeder Darmregung sofort ins Haus rennen, denn er kann wohl nur auf einem Katzenklo, die ich dann sofort ausräumen muß, wenn es am Rand landet auch sofort waschen. :kopfkratz:

  • Hallo Gast schau doch mal bei Zooplus vorbei
    zooplus.de
  • Ich melde mich auch mal wieder :D


    Am Wochenende habe ich beim Hausputz etwas richtig ekliges gesehen. Ein kleines Silberfischchen IM Katzenklo, das da einfach so übers Streu lief. Wir haben zwar im Sommer immer mal wieder Silberfischchen, aber ehrlich gesagt auch noch nie so extrem wie diesen Sommer (erster Sommer mit Katze). Dann hab ich natürlich das komplette Streu entfernt und noch einige weitere von den kleinen am Boden des Kisterls gefunden, ausgewischt und neues Streu rein. Ich weiß dass die Silberfischchen nichts tun und keine Krankheiten übertragen und total harmlos sind, aber es ekelt mich. Nur Lexi ist eher nicht begeistert, wenn ich ihr Klo dauernd komplett putze, jetzt bin ich mir nicht sicher, wie ich am Besten verfahren soll, damit ich nicht wieder lauter Silberfischchen im Katzenklo habe.


    Hatte das jemand von euch schon mal oder irgendwelche Ideen?


    Danke schon Mal <3

  • Silberfischerln mögen es feucht, wischt Du das Klo feucht aus und reibst es nicht ganz trocken? Ein Katzenklo ist schnell wieder feucht, steht es an einem feuchten Ort, zB Bad? Katzenstreu wechseln?

    Mein Rat ist einfach nur trocken halten, auch wenn es Dir dann nicht genug sauber gewaschen vorkommt. Bei mir erscheinen Silberfischerln hin und wieder im Bad aber da ist kein Katzenklo und da bin ich sie schnell wieder los, aber halt nicht ganz ökologisch.

  • Wie Kacz bereits schrieb, die Silberlinge lieben Feuchtigkeit, also alles möglichst trocken halten.

    Bei uns sind sie in heißen Sommern immer am Küchenboden rund um den großen Hunde-Wassernapf aufgetaucht. In diesem Jahr bisher nicht, liegt wohl daran, dass wir das nebenanliegende Bad renoviert haben. Im Zuge der Buddelei fanden wir die Bad/Küchenmauer unten feucht vor. Es lag also wohl daran und nicht am Wassernapf. Altes Gemäuer halt und damals unfachmännisch renoviert.

    Davon abgesehen: Silberfischchen tun nix, übertragen nix = harmlos.

  • Hallo Gast schau doch mal bei Zooplus vorbei
    zooplus.de

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!