Beiträge von Kuhfellchen

Noch gar nicht im Bett, Gast? Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Bäerli's Treff für Katze, Tier und Hobby"-Team.

    Ok, mit Hortensien kennt er sich nicht aus, aber er wollte im letzten Herbst da schon ansetzen und ich habs ihm erklärt. Aber wie das so ist im Leben, wenn jemand wenig Interesse hat an solchen Besonderheiten, dann merkt man es sich nicht.

    Jedenfalls hab ich mich lautstark beschwert, auf die sanfte Tour gibt das nix. Es scheint gefruchtet zu haben mein: "Bleib aus meinen Beeten raus und von den Kübeln weg!!! Wenn Dir was im Weg ist etc., dann frage vorher! Und wenn Du nicht rund schneiden kannst, dann lass es!!" Jedenfalls hat er mich vorhin gefragt, ob er denn die nächsten Tage den Wasserdost abschneiden darf. Ich"Darfste, aber vernünftig, gleichmäßig nicht im Hackermodus. Budddel mir lieber die wildwachsende Walnuss in dem Beet raus und pflanz sie mit auf die Wiese"

    War vorhin Müll rausbringen an die gelbe Tonne und noch kurz im Wald.

    Komme in den Garten und mein Mann hat die großen, runden Buchse zu kurz runtergeschnitten, so ganz nebenbei die große Weigelie zur Hälfte reduziert und noch schlimmer 2 meiner Hortensien auf den Stock gesetzt :baba::cursing:

    Warum nur macht er immer nur Sachen, die mich in der Seele verletzen?

    Jetzt dauert es gut 5 Jahre bis die beiden Hortensien wieder Blüten bekommen, einer der Buchse ist nicht mehr rund sondern eckig ;(

    Vorhin war ich kurz im Wald zwischen 2 Schauern und habe dann dort gestaunt incl. :?::?::?: im Köppi.

    Lag dort in der Nähe von der Futterkrippe nen Megahaufen Kartoffeln. Ja, tatsächlich Kartoffeln, sogar richtig schöne große Exemplare. Zum Teil aber auch klein und noch grün. Das Hirn sprang an ala, fressen die das? Grüne Kartoffeln sind aber doch irgendwie giftig (so hab ichs gelernt)?

    Wieder Zuhaus den Rechner angeschmissen und siehe da rohe Kartoffeln gehören zu Damwilds Leibspeise.


    Man lernt immer wieder dazu :313middi:

    Das Damwild Obst sehr gerne mag wusste ich, sie bekommen von uns immer das Äpfelfallobst über den Zaun geschmissen. Der Weg bis zur Futterkrippe ist mit mit Schubkarre oder vollen Eimern zu weit und zu schwer zugänglich. Abends seh ich sie immer unsere rübergeworfenen Äpfel schmausen <3

    Jo, die Wiesn und ich denke wegen Queens Trauerfeierlichkeiten gehts auch in England bald los.

    Irgendein Fußballverein ist ja auch betroffen.


    Ich verstehe schon lange nichts mehr. Im Sommer wurde hier mal ganz schnell die Maskenpflicht abgeschafft, denke wegen der Touris. Unsereiner rennt seit Anbeginn egal wo mit Makse rum, aber die anderen nicht und prompt gehste innen Baumarkt schon erwischt es uns (wie letzthin). Tja, wir haben wohl mit weiterhin Maske die anderen geschützt, aber die eben halt uns nicht.

    Zufall? Irgendwie schon, wirklich steuern kann mans nicht, dennoch sollte man den Kopf auch ein wenig einschalten. Schmetterlinge im Bauch fliegen oft schon schnell einen anderen Weg und das was bleibt ist ohne den Kopf vorher einzuschalten nicht viel Wert.

    Mangold schmeckt etwas herber als Spinat. Schnibbel ich klein und hau ihn in ne hohe Pfanne, dazu Zwiebel, alles leicht anschmoren, ne kleine Tasse Wasser hinzu und etwas Zwiebelschmelz (Schmalzersatz), bisserl Thymian, Salz, Pfeffer, gemahlener Inwer, bisserl gemahlener Kümmel und zum Schluß mit Muskat abschmecken. Braucht ca. 20 Minuten bis er gar ist. Kohl, Spinat, Mangold etc. bereite ich schon länger in der Pfanne zu, anstatt zuerst abkochen und Flüssigkeit abzugießen, in der Pfanne bereitet erhält also die Vitamine.


    Stunden später - veganer Speck kam noch dazu - hatte ich vergessen.


    Die Stiele schneide ich entweder ganz schmal und füge sie den Blättern zu oder bereite die kompletten Stiele ähnlich Spargel separat zu.

    Bei uns gibts reichlich Haferflocken, gestern noch mitgebracht.

    Dafür vermisse ich allerdings die Vögis, seit 2 Tagen hängen die Meisenknödel unberührt, angerührte Haferflocken mit Fett und Erdnüssen aufgepimpt futtern z.Zt. Eichhörnchen und Haselmäuse. Wo sind die Vögis plötzlich hin? Hind und wieder seh ich ne Amsel auffe Wiese, aber Meisen, Spatzen seit Tagen nicht zu sehen.

    Hi, hi, aaalsooo - ich koche alles, egal was sich jemand wünscht, aber mit der Backerei stand ich immer schon auf Kriegsfuß :verstecken:

    Dieser Tage hatte ich aber nen Hüngerchen auf nen Apfelkuchen. Apfeltarte sah mir so trocken aus, nein, bitte schön inner 26er Form. Hui, die ist tatsächlich auch ohne Backlust/Willigkeit in den Schränken :lacht1:

    Vorhin also ans Werk gemacht, Äpfel aus eigenem Anbau geholt, geschält, geschnibbelt, in bisserl Apfelsaft, Zitrone, Zimt geköchelt, abkühlen lassen. Teig angerührt (schaut und fühlt sich so samtig-zart an, hatte Kuchenteige anders in Erinnerung) Ok, egal, also Form gefettet (mangels Backpinsel nen sauberen, neuen Malpinsel genommen) :Kicher:. Hälfte in die Form, Füllung drauf, dazu noch bisserl Sanddornfruchtaufstrich, obenauf, andere Teighälfte druff und ab in den Backofen. Nu isser drin, 175°, 40 Minuten, danach Stäbchenprobe ob er auch gut ist.


    Bin gespannt :kopfkratz:

    Sollte er was werden stell ich das Rezept ein und mach auch nen Foto. Hoffe der Teig und Füllung ist nicht zu dünn und läuft gleich durch den Backofen =O Bei meinem nicht vorhandenen Backtalent sollte mich das nicht wundern :boys:


    Bis später mal mit Bericht von der Backfront :bey: